Spannende Fakten zum Thema Glücksspiel

Die Geschichte des Glücksspiels geht bis in die Antike zurück. In China zum Beispiel wurden Würfel aus Knochen und Elfenbein gefunden. Auch in Ägypten wurden Würfel gefunden, die denen aus der heutigen Zeit sehr ähneln. Die Funde in Ägypten werden auf ca. 2000 v. Chr. geschätzt. Es wird vermutet, dass bereits zu dieser Zeit das Glücksspiel eine große Rolle gespielt hat, auch wenn es zur damaligen Zeit wahrscheinlich eher als Bespaßung und als gemeinsamer Zeitvertreib gesehen wurde. Über die Zeit hat sich das Glücksspiel aber weiterentwickelt. Im 18. Jahrhundert haben sich die ersten Spielhäuser und Casinos herausgebildet. Ebenfalls im 18. Jahrhundert wurde das Glücksspiel quasi ein Zeichen des sozialen Ranges. In der heutigen Zeit aber kann sich jeder auf den Weg in ein klassisches Casino machen. Einige Städte, wie zum Beispiel Las Vegas oder auch Monaco, haben sich einen Namen in der Casinobranche gemacht. Auch Online-Casinos haben sich mittlerweile in unserer Gesellschaft etabliert. 

Spannende Fakten zu Casinos weltweit

Bei einer solchen Entwicklung des Glücksspieles und der Casinos, bleiben natürlich ein paar spannende Fakten nicht aus: 

  1. Staatsbürger von Monaco dürfen nicht in ihrem landeseigenen Casino spielen!
    Ja, richtig gelesen. Den Staatsbürgern der Glücksspielmetropole ist das Spielen verwehrt, denn das Betreten der Spielhalle ist für sie illegal. Das Betreten des Monte Carlo Casinos in der Metropole ist einzig für Besucher des Landes gestattet. Staatsbürger von Monaco müssen also verreisen, um in ein Casino zu gehen oder aber auf ein Online-Casino zurückgreifen.
  2. Das kleinste Casino der Welt befindet sich auf einem Rücksitz eines Taxis!
    Es heißt Grasvenor Casino und hat keine feste Adresse, sondern fährt innerhalb Londons umher. Im hinteren Bereich des Taxis befindet sich ein Spieltisch, ein Dealer, eine Bar und sogar ein Fernseher.
  3. Der erste Spielautomat war überhaupt nicht für Casinos oder Spielhallen gedacht!
    Der allererste Spielautomat, eine Slotmaschine namens Liberty Bell, welcher 1895 gebaut wurde, sollte nicht in einer Spielhalle stehen. Er wurde von einem Mann namens Charles Rey entworfen, der plante, damit die wartenden Gäste in seiner eigenen Autoreparatur zu unterhalten. 

Mittlerweile ist der Spielautomat in Casinos weltweit wie auch in Online-Casinos ein echter Klassiker.

  1. Die Könige des Kartenspieles gab es wirklich!
    Betrachten wir ein gewöhnliches Kartenspiel, sehen wir vier Könige. Diese sind nicht, wie die meisten wahrscheinlich denken, ausgewählte Figuren, sondern sie haben tatsächlich einmal existiert. Die Könige sind im Einzelnen:
    – David, König von Israel (Pik)
    – Alexander der Große, König von Mazedonien (Kreuz)
    – Karl der Große, König von Frankreich (Herz)
    – Augustus Caesar, Kaiser von Rom (Karo)

Die Anzahl von Casinos hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Zählt man alle Casinos auf der ganzen Welt zusammen, haben wir ca. 3500 bis 4000 Casinos. Eine exakte Zahl zu ermitteln ist schwierig, da die genaue Definition von Spielhallen, Spielbanken und Casinos variiert. Alleine in Nordamerika, wo sich auch der Staat Nevada und somit die Casinohochburg Las Vegas befindet, werden ca. 1600 bis 1700 Casinos gezählt. Aber auch Online-Casinos weltweit sind auf dem Vormarsch. Schenkt man einer amerikanischen Studie Glauben, existieren momentan weltweit ca. 2000 Online-Casinos, Tendenz steigend. Auch hier ist es schwierig eine genaue Zahl zu ermitteln, weil eben viele Online-Casinos nach geraumer Zeit schon wieder verschwinden und auch tagtäglich neue Online-Casino-Seiten auftauchen. Sie selbst haben Interesse sich an einem Online-Casino zu versuchen, schauen Sie bei Westcasino vorbei.